Wertbeitrag der IT

Ein Phantom oder doch messbar?

Stellen Sie die Frage nach dem tatsächlichen „Wertbeitrag der IT“ (Business Value of IT)? Dieser ist heute Vorgabe für das Handeln von IT-Organisationen.

Aber um was geht es hier genau, was ist zu tun?

Üblicherweise sind die Kosten von IT-Projekten (IT-Investitionen) noch vergleichsweise einfach zu ermitteln. Kostenblöcke wie Investitionen, Beschaffungen und interne/externe Leistungen sind häufig Controllerseitig vorgegeben und lassen sich während eines Projektes problemlos erfassen.

Bei der Aussage zu der Wirtschaftlichkeit des IT-Projektes werden dann aber Annahmen getroffen, in den zu berücksichtigen Abhängigkeiten und Wechselwirkungen eine hohe Komplexität haben.

So sind IT-Projekte folgerichtig schon dann erfolgreich, wenn sie „in Time“ und „in Budget“ abgeschlossen werden – eine Bewertung des tatsächlichen Nutzens für das Unternehmen erfolgt nicht.

„In focus“, also ob ein Projektergebnis überhaupt einem erwarteten Zielkorridor zugerechnet werden, wird wegen der Komplexität der Lösung an sich oder wegen des Wissens um die Ineffizienz derselben, oft nicht geprüft.

Service ValueBord® nach Dr. Samulat

Service ValueBord® nach Dr. Samulat

Das ValueBoard® basiert auf der praxisorientierten, wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dieser vielschichtigen Problematik, in deren Verlauf Dr.-Ing. Peter Samulat im Jahr 2014 seine Promotion an der TU Berlin abschließen konnte und das Business Engineering Institute St. Gallen (BEI) das Arbeitsergebnis als „Value Bridge“ in den Transfer aus der Wissenschaft in die Praxis genommen hat.

Die IT-Organisation wird so „Partner auf Augenhöhe – dies setzt eine gemeinsame Sicht auf die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens voraus. Und vor allem: auf eine Sprache, die beide Seiten verstehen.

Das ist viel mehr als das eher passive Business Alignment einer IT-Organisation, die nur versucht, die Anforderungen des Business Management zu verstehen und aus einem vorhandenen Portfolio heraus zu erfüllen.

Der Wunsch: Die Leistung der IT in der Sprache des Business darstellen. Das Business möchte Nutzen der IT-Services sehen und: die IT soll Rechenschaft über Nutzen erbringen (können).

Quälende Frage: Was bringt der jeweilige IT-Service dem Business? Werden die Produkte und Dienstleistungen effizient und effektiv unterstützt? Kann das überhaupt gemessen und darauf basierend gesteuert werden?

Lösung: Definition, Abstimmung, Messung und dynamische Visualisierung von wenigen KPI zur Darstellung des Nutzen in den Dimensionen: Kosten, Performance, Auslastung und Nutzungsintensität.

Das ValueBoard® schließt eine methodische Lücke und hilft dabei, den tatsächlichen Wertbeitrag aus IT-Projekten, den „Outcome“, sichtbar zu machen.

Messen Sie den Wertbeitrag Ihrer IT:

Send this to a friend